Mateco angegriffen

Auf indymedia (04.11.2020 – 23:55) haben wir folgenden Beitrag gefunden:

„In der Nacht vom 3. auf den 4. November haben wir der Firma Mateco in Stuttgart einen Besuch abgestattet, weil sie Hebebühnen für die Räumung der Besetzungen im Dannenröder Wald und im Herrenwald zu Verfügung gestellt hat. Wir haben den Eingangsbereich von Mateco mit einem #Dannibleibt Schriftzug versehen und die Fassade und den Eingangsbereich mit etwas Farbe aufgehübscht.

Mateco hat es symbolisch für alle Unternehmen und Einzelpersonen getroffen, die Geld am Bau einer Autobahn verdienen, die – außer der Firma Ferrero, deren zwei Werke durch die neue Autobahn eine schnellere Verbindung mit einander haben – eigentlich keiner braucht. Zudem wird mit dem Bau einer neuen Autobahn ein falsches Zeichen hin zum individualisierten Autoverkehr gesetzt, der – auf Kosten des Klimas und unser aller Zukunft – weiterhin fetten Profiten für die Automobilkonzerne einbringen soll. Wir können nicht weiter zuschauen, wie unsere Umwelt und unser Klima für die Profite von wenigen an die Wand gefahren werden, jetzt müssen wir aktiv werden und uns wehren! Es muss klar sein: Wer an der Rodung und am Bau der A49 beteiligt ist, muss mit Konsequenzen rechnen.

System change not climate change! “

Quelle: https://de.indymedia.org/node/115038

This entry was posted in Allgemein, Direkte Aktionen. Bookmark the permalink.

2 Responses to Mateco angegriffen

  1. daswars says:

    Es ist für mich irrational, unverständlich, absurd und schizophren
    in Zeiten von Waldsterben, fast täglich im Fernsehen, gesunde Wälder abzuholzen.
    Polizisten sind das Kanonenfutter der Politiker die Ihren Ego befriedigen wollen.
    In einer noch nicht dagewesenen Pandemie Polizisten, und damit auch deren Frauen,
    Kinder und Verwandte einem Ansteckungsrisiko auszusetzen.
    Direkte schwere Krankheit oder auch schwere Nebenschäden zählen anschneind nicht.
    Mein Gott, es sind keine Menschenleben zu retten!!! es werden Bäume gefällt für die es außer Geldgier kein Argument gibt.
    Es gibt Alternativen. wann kapiert man das. Ich fürchte das dieser Kampf mit dem Bau dieser Autobahn nie endet.
    Die, die jetzt noch träumen sollten sich wünschen auch nach der Fertigstellung nie richtig aufzuwachen. Es könnte sie traumatisieren.

  2. Dirk says:

    So ein wuatscv! Die Augoindustfie hat gerade ganz andere Pfobleme, die verpennt ndue Technologien und 1000de Arbfitspl. Werden draufgehen. A49 ist keine neue Autobahn. es fehlt ein letztes Teilstück wenn Sie was bewegen wollen, scvlage icv vor hierauf zu reagieren. Den BEV ist din viel grösserer Blödsinn. D.h. was Tesla u. VW machen… zitat aus de. Web“Derzeit scheinen die Bauarbeiten am Tesla-Werk in Grünheide nicht so voran zukommen wie geplant. Ausschlaggebend hierfür sei eine fehlende Genehmigung des Landesumweltamts Brandenburg für den Antrag auf vorzeitige Zulassung der Montage eines Teils der Lackiererei und die Rodung von 93 Hektar Wald. Die Brandenburger Landesregierung sieht allerdings momentan keine Gefahr für den Zeitplan.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You can encrypt your comment so that only waldstattasphalt can read it.