„Asphalt“ – ein Lied über den Danni

Holzpunk hat ein Lied über den Danni geschrieben, und auch direkt ein Musikvideo aufgenommen:

Falls ihr es nachspielen oder mehr Strophen dazuschreiben wollt, hier sind Akkorde & Lyrics:

Asphalt

Strophe:
a   F   C   E (4x)

Refrain:
F   G	a   a
F   G	a   E
F   G	a   a
E   E	E7

Im Frühling konnten wir schon mal am neuen Morgen schnuppern
die Kontis hatten frei und alle Straßen waren leer
Wenn der letzte Fahrschein oder Führerschein verbrannt ist
braucht es keine Ampeln oder Autobahnen mehr

Ich dachte immer, Zivilisation braucht eine U-Bahn
und dass ich mich bestimmt nie mehr in einen Wald verirr
doch wenn du auf die Stadt und ihre Regeln nicht mehr klarkommst
dann gibt es für dich keinen bessren Zufluchtsort als hier.

Du sagst, manchmal muss man sich halt auch verbiegen
Und immerhin, Asphalt behandelt alle gleich.
Doch für eure Raster sind wir zu verschieden,
Als dass uns eure portionierte Luft zum Atmen reicht!

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Träumen nicht
Und in einem Baumhaus, da vergisst man den Asphalt
Hier im Schatten eurer Polizeistaat-Dystopie
Da bauen wir ne Perspektive ohne Staatsgewalt

Im Herbst röhren die Kettensägen, heulen die Motoren
Scheuer und VW machen die Drecksarbeit nicht selbst
Da müssen wir gegen den Benzingestank anpusten
Bis ihre Welt als Kartenhaus zusammenfällt.

Du sagst, manchmal muss man sich halt auch verbiegen
Und immerhin, Asphalt behandelt alle gleich.
Doch für eure Raster sind wir zu verschieden,
Als dass uns eure portionierte Luft zum Atmen reicht!

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to „Asphalt“ – ein Lied über den Danni

  1. gerd schinkel says:

    tolles lied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.