Sabine Leidig (MdB) an der Mahnwache und Waldbesetzung

UPDATE: Sabine Leidig hat einen eigenen Bericht auf ihrem Blog verfasst: https://www.sabine-leidig.de/blog/showdown-im-wald-titelt-eine-regionalzeitung-und-meint-die-aktion-wald-statt-asphalt/

Folgender Bericht wurde von einer Person mit dem Wunsch nach Veröffentlichung zugesendet und stellt eine persönliche Perspektive auf die Begegnung dar:

„Sabine Leidig (MdB), hat sich als langjährige verkehrspolitische Sprecherin der LINKEN und Mitglied des Verkehrsausschusses schon oft über unsinnige Verkehrsplanung geärgert. Sie sieht die Verkehrswende nicht mit ein paar Elektroautos kommen, sondern plädiert für einen Ausbau des öffentlichen Personenverkehrs. Die Erweiterung der A49 hält sie nicht für sinnvoll – neue Straßen führten immer nur zu mehr Autoverkehr.
Gestern hat sie den Dannenröder Forst besucht und mit Menschen bei der Mahnwache sowie der Besetzung im Wald gesprochen.
Leidig findet es toll, dass sich die Aktivist*innen so entschieden gegen das antiquierte Projekt stellen und so Aufmerksamkeit für das Thema generieren, auch wenn Entscheidungen letztendlich auf politischer Ebene getroffen würden.
Sabine Leidig solidarisiert sich mit der Schutzgemeinschaft Gleental und den Besetzer*innen im Dannenröder Forst!“

This entry was posted in Ohne Kategorie. Bookmark the permalink.